Skip to content

Goodbye and Hello

28. April 2013

P1640331

„Auf Wiedersehen!“ verabschieden sich die Pulsatillas. Ihre Blütezeit ist endgültig vorüber. Bis zum nächsten Jahr!

Le Pulsatilla salutano, la loro fioritura é finita definitivamente. Ci rivediamo l’anno prossimo!

P1640VielblütigeWeißwurz

Dafür blüht jetzt die durchgehend giftige Vielblütige Weißwurz

Ora fiorisce il velenoso Polygonatum multiflorum (qualcuno conosce il nome italiano?)…
P1640Knabenkraut

… und das zarte Knabenkraut, eine Orchideenart.

… e l‘orchis morio, la „nostra“ amica orchidea. :)

„Sonntagsfreuden“ nach einer Idee von Maria/Kreativberg.
„Sonntagsfreuden – Le gioie della domenica“, un’iniziativa di Maria/Kreativberg.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 28. April 2013 07:50

    Ich dachte, das in der Mitte hieße Salomonssiegel?

    • Sybille permalink*
      28. April 2013 08:00

      Dachte ich ursprünglich auch, da sie sich sehr ähnlich sehen. Doch nach einiger Recherche bin ich davon überzeugt, dass es sich nicht um das Echte Salomonssiegel handelt, sondern eben um die Vielblütige Weißwurz. Umgangssprachlich werden beide „Salomonssiegel“ genannt, es handelt sich aber um zwei verschiedene Pflanzen.

  2. Franka permalink
    28. April 2013 08:22

    Sind das die mit den im Herbst giftig roten Beeren? – Ansonsten: diesen Frühling geht alles rasend schnell, zu schnell. Alles blüht gleichzeitig und eh man sich versieht, ist es schon wieder vorbei. Genießen wir es einfach,
    herzliche Grüße,
    ‚Franka‘

    • Sybille permalink*
      29. April 2013 13:08

      Die Beeren sind dunkelblau. Ja Wahnsinn wie sich ständig alles verändert, jetzt nach zwei Regentagen ist alles noch viel grüner geworden.

  3. 28. April 2013 18:43

    Das Pulsatilla-Bild ist toll! :)

  4. 29. April 2013 09:51

    All’inizio mi sembrava un parente del mughetto, che però si chiama Convallaria Majalis. Poi ho cercato e ho scoperto che effettivamente è un’altro genere: fa parte delle asparagaceae e non liliceae. Se vai in rete all’indirizzo: http://www.dryades.eu trovi un’interessante risorsa pubblica dell’Università di Trieste (ma mi pare che te ne avevo già parlato) e se cerchi con „cercapiante“ trovi che in italiano si chiama:
    „Erba porrina (Veneto, Treviso), Frassinella (Toscana), Ginocchietto (Toscana), Lelio salvadegh (Lombardia, Brescia), Lilon (Friuli, Carnia), Poligonato multifloro (Italia), Segil de Salomon (Veneto, Verona), Sigill de Salomon (Lombardia, Como), Sigillo di S. Maria (Toscana), Sigillo di Salomone (Toscana), Sigillo di Salomone maggiore (Italia)“. Che varietà di flora hai vicino a casa!

    • Sybille permalink*
      29. April 2013 13:11

      Grazie per la ricerca!
      Sì c’é un pezzo di terreno nelle vicinanze, un misto fra bosco e macchia, non coltivato e „lasciato a sé stesso“ dove crescono tante piante che in altri posti ormai non si trovano piú. Dopo tanti anni di passeggiate „a occhi aperti“ continuo ancora a scoprire „nuove“ piante! :)

  5. 29. April 2013 09:59

    che bella l’idea di salutare i fiori e le piante che nn rivedremo per un po!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s