Skip to content

Geography: Indian Cuisine

13. März 2013

Herzlichen Dank für alle Geburtstagsglückwünsche!!
Sandro hat sich über jeden einzelnen sehr gefreut.

Grazie di cuore per tutti gli auguri di compleanno!!
Sandro é stato contentissimo di ricevere cosí tanti auguri sul blog.

P1630343

Weil wir gerade Indien und Nachbarländer auf unserem Geographie-Programm haben, gab es gestern zum Mittagessen einen Versuch in „Indisch kochen„.
Es war ein Experiment, da ich nicht wusste, ob Sandro die typischen Curry-Gewürze überhaupt mag (alternativ hätte er eben Kuchen essen müssen).
Doch es hat ihm großartig geschmeckt und daher wird es jetzt öfter so etwas Ähnliches geben.
Das Rezept für Huhn-Curry ist ungefähr >dieses hier.
Dazu gab es Basmati-Reis, gedünstete Karotten, Ananas, Peperoni und Radieschen.
Bei den Radieschen glaube ich zwar, dass sie nicht „typisch indisch“ sind, aber sie passten farblich so gut. ;)

In occasione della nostra lezione sull’India e dintorni ieri per pranzo abbiamo provato la „cucina indiana„.
Non sapevo se a Sandro fosse piaciuto il curry (in alternativa avrebbe dovuto mangiare un altro po‘ di torta di compleanno).
Gli é piaciuto moltissimo e dunque é sicuramente fra le ricette che riproveremo:
Pollo al curry, riso Basmati, carote lesse, ananas, peperoni e ravanelli.
Questi ultimi mi sa che non fanno parte della tradizionale cucina indiana peró stavano cosí bene sui piatti come colore… ;)

51uG+0eN+bL._SL500_AA300_

Wir lesen auch gerade dieses Buch über Gandhi.
Es ist auch für jüngere Kinder geeignet, da es abwechslungsreich erzählt, sehr gut aufgebaut ist und zahlreiche Inputs zum Überlegen und Diskutieren bietet.
Gestern war ja der Jahrestag vom Beginn des berühmten Salzmarsches 1930.

Stiamo anche leggendo questo libro su Gandhi.
Ieri 12 marzo era la giornata dell’inizio della Marcia del Sale 1930.

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 13. März 2013 07:40

    Ma che coincidenza. Anche io, nel mio ultimo post, parlo di India e di Gandhi…
    Ma che meraviglioso piatto, e che colori!!!
    Anche noi, ogni tanto, mangiamo così: riso basmati, pollo al curry (che i miei adorano letteralmente) e contorni di verdure cotte, crude, piccanti o in agrodolce. Un ottimo mangiare!!!
    Anche se in ritardo, fai gli auguri a Sandro anche da parte mie!!!!!!
    Un abbraccio
    Francesca

  2. 13. März 2013 08:53

    Auguri in ritardo e complimenti per questo paitto che riempie di sole e colore :-)
    A noi piace molto il curry, lo metto quasi ovunque: con le patate, con la carne di pollo, anche con semplici verdure in umido…ora che ci penso potrei cucinare il pollo al curry questa settimana, magari domani sera.
    Un abbraccio!

  3. 13. März 2013 09:22

    Kaum geht ein so ganzheitlicher Unterricht in der normalen Schule.
    Wie hervorragend das ist.
    Wie es geduftet haben muss bei Euch!
    Gruß von Sonja

  4. 13. März 2013 17:03

    Von mir auch ganz herzliche nachträgliche Glückwünsche! Indisches Essen sieht farblich immer so nett aus finde ich. Gute Idee, da lässt sich doch sicher auch was veganes draus zaubern. Mein Mann und ich haben vor wenigen Wochen erst den Film über Ghandi geschaut. Wie lustig dass es in Deinem Post nun darum geht. Dein Buchtipp ist schon notiert, danke sehr. Großartig wie schön und vielfältig man lernen kann wenn man diesen zeitraubenden Faktor Schule nicht hat.

  5. 13. März 2013 20:16

    Das sieht wirklich lecker aus! Zu den Radieschen: wir machen es auch so, lernen was im betreffenden Land typisch ist und ersetzen es dann durch heimische Gemüse oder Früchte. Ausser es wären Bananen, die man bei uns auch kriegen kann.

    • Sybille permalink*
      14. März 2013 14:54

      Ja, man muss eben flexibel sein :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s