Skip to content

Around 1848

26. September 2012

Zeitschnur: Die Revolutionen um 1848 und Deutschlands Weg zum Nationalstaat

Corda del tempo: Le revoluzioni del 1848 e il percorso della Germania verso lo stato nazionale

Ich stelle Fragen, Sandro erklärt.

Io faccio domande, Sandro spiega.

Das Bild „Die Freiheit führt das Volk“ von Delacroix erinnert Sandro daran, dass er etwas Ähnliches aus einem Asterix-Band kennt, und er zeigt mir die entsprechende Stelle. Tatsächlich… :)

Il dipinto „La libertá che guida il popolo“ di Delacroix ricorda a Sandro che ha visto qualcosa di simile in uno dei fumetti Asterix e mi fa vedere la pagina. In effetti… :)

 

 

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. 26. September 2012 17:15

    1848 – Annahme der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Sprecht ihr auch davon?

  2. 27. September 2012 02:39

    Gute Übung für die Prüfung! Ihr seid schon so weit in Geschichte. Wir sind so langsam und machen im Moment nur einen groben Geschichtsüberblick! Irgendwie bin ich einfach eine langsame Person.

    • Sybille permalink*
      27. September 2012 05:40

      Hallo Eva, dafür sind wir – so habe ich das Gefühl – in anderen Fächern nicht so weit wie ich’s gern hätte, das Fach Geschichte fließt so gut, weil’s Sandro ziemlich interessiert. Eigentlich würde ich lieber ein bißchen langsamer und evtl. detaillierter machen – so wie ihr – aber heuer muss ja laut Prüfungsprogramm alles bis zur Zeit nach dem 2. Weltkrieg hineingequetscht werden, und besonders was die Geschichte Südtirols betrifft, sind die Dinge ganz schön komplex.
      Ich finde es übrigens sschön, dass du dich als langsame Person empfindest: überall rundherum stressen und rennen und hetzen die Leute, mir gefällt ja der Ausdruck „Entschleunigung“ sehr gut, also ein Hoch auf die Langsamkeit! :)

      • 28. September 2012 03:33

        Ja, das ist ganz schön viel, ich verstehe immer nicht, warum man das nicht länger ausdehen kann.

        Bei der Langsamkeit mußte ich jetzt an das Buch „Entdeckung der Langsamkeit“ von Sten Nadolny denken. Kennst Du es? Manchmal ist es wirklich gut, langsam zu sein :)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s