Skip to content

Theodor Fontane: John Maynard

31. August 2012

Als drittes Werk von Theodor Fontane haben wir uns die Ballade „John Maynard“ näher angeschaut.
Wie ich staunte, dass Sandro die Ballade kannte! Er meinte, wir hätten sie schon vor ein paar Jahren kennengelernt… Also schnell mal in den alten Blog geschaut, und – tatsächlich, >hier ist der Beweis! :)
Diese Ballade gefällt Sandro von den drei Fontane-Werken am besten.

Abbiamo continuato con un’altra ballata di Theodor Fontane, „John Maynard„.
E che sorpresa quando Sandro ha detto che la conosceva giá perché l’avevamo studiata in passato… Allora ho guardato nel vecchio blog, e davvero, ha ragione, >qui c’é la prova! :)

Detroit / Buffalo

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. 31. August 2012 20:57

    Ein toller Künstler, dein Sandro! Habe ich schon einige Male gedacht… Woher er das wohl hat?! ;-) Herzig auch der Bilder-Vergleich zu früher.
    Ganz liebi grüäss, anja

    • Sybille permalink*
      1. September 2012 05:16

      Das hat Sandro bestimmt von seinem Vater, der kann nämlich echt gut zeichnen!

  2. 1. September 2012 03:22

    Hier ist noch etwas zur Entstehungsgeschichte der Ballade. Heute fahren keine Schiffe mehr zwischen Erie und Buffalo hin und her. Erie ist auch keine schöne Stadt, noch weniger schön als Buffalo!

    • Sybille permalink*
      1. September 2012 05:21

      Danke Eva für den Link! Wow, das ist ja eine ausführliche Abhandlung, sehr interessant! (Ich verstehe sogar das meiste!)
      Sandro überlegte, zu welchen „wirklichen Begebenheiten“ von heute Fontane vielleicht eine Ballade schreiben würde. Er schlug folgende vor: „Die Maus in der Milchtüte“. Letzte Woche gab es nämlich einen Skandal, weil in einer Milchpackung (aus Bayern), in Italien verkauft, eine tote und verwesende Maus gefunden worden war. Und im ersten Moment hatte die Meldung gelautet, die Milch sei aus Südtirol (was aber nicht stimmt). Ich glaube zwar nicht, dass diese Geschichte Fontane zu einer Ballade inspiriert hätte, aber vielleicht will ja noch Sandro es damit versuchen… ;))))

      • 3. September 2012 03:30

        Igitt! Das muß ein Schock gewesen sein, so eine Maus, nicht wahr? Jonathan hat darüber nachgedacht, ob erst die Milch oder erst die Maus aus der Packung kommt :). Er war dann für die Maus. Hat Sandro sich an eine Ballade gewagt? Eine andere Ballade, die ich sehr gemocht habe, war „Die Bürgschaft.“

      • Sybille permalink*
        3. September 2012 05:52

        Ja, ich denke die Frau, der das passiert ist, wird wohl auf milchfrei leben umsteigen! :)) Es heißt, es handle sich wohl um einen Sabotage-Akt, weil es unmöglich gewesen sei, dass die Maus während der Produktion irgendwie reingerutscht sein könnte. Ich glaube, Jonathan hat Recht und als erstes ist wohl die Maus herausgeflutscht! :))
        Nein, Sandro hat sich (noch) nicht an eine Ballade gewagt, die letzten beiden Tage standen ganz im Zeichen des Schulbeginns-Festes. Eine meiner Lieblingsballaden war die Moritat des Mackie Messer von Brecht – so ein bißchen Grusel eben… Aber auch die von Droste-Hülshoff „Der Knabe im Moor“, mag ich sehr. Überhaupt finde ich Balladen als literarische Form sehr schön.

      • 7. September 2012 02:21

        Der Erlkönig oder Der Zauberlehrling sind auch nicht schlecht. Die Ballade von Brecht kenne ich gar nicht. Muß ich mal nachlesen! Droste-Hülshoff habe ich auch immer gemocht, mir sogar mal ihre Häuser im Münsterland (per Fahrrad) und am Bodensee angesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s