Skip to content

[ work in progress ]

19. Juli 2012

(Das große Kinderzimmer wird mit einer Zwischenwand getrennt und so entstehen zwei Jugendzimmer, jedes mit eigener Tür und mit Fenster bzw. Balkon.)

(Stiamo trasformando la grande stanza dei bambini in due stanze per ragazzi, ognuna con la sua entrata e con una sua finestra.)

Advertisements
14 Kommentare leave one →
  1. 19. Juli 2012 11:25

    Io vado matta per le mansarde! Delle case di montagna è la cosa che adoro di più.

    • Sybille permalink*
      19. Juli 2012 16:34

      Sí, la mansarda ha il suo fascino, anche se bisogna sempre valutare bene come fare da farci stare i mobili! :)

  2. 20. Juli 2012 02:41

    Wie groß werden denn die Zimmer? Sie sehen ziemlich klein aus, wenn ich das richtig einschätze.

    • Sybille permalink*
      20. Juli 2012 04:51

      Etwa 8-9 Quadratmeter – mit Bett, Schrank und Tisch, mehr hat nicht Platz. Aber die Zeiten, wo am Boden unendliche Spielwelten aufgebaut wurden, sind echt vorbei. ;)

      • Mr.K. permalink
        23. Juli 2012 11:17

        Das Zimmer von John hat genau 9,5 m² und das von Sandro 8,5 m².
        Da das Zimmerchen von Sandro eine quadratischere Form erhalten hat, wirkt es etwas größer.
        Mein Großvater musste mit seinen 7 Geschwistern in einem Raum schlafen, der (den Berichten meines Vaters zufolge) nicht viel größer war als 10 m², mit einen Minifenster zum Hinterhof …. fragt mich nicht, wie sie das damals geschafft haben.
        Jedenfalls ist ein eigenes Zimmer ein Luxus und richtig eingeteilt und eingerichtet, ist die Größe relativ. :)

      • Sybille permalink*
        23. Juli 2012 14:25

        Ich hätte auch gern ein zusätzliches eigenes Zimmer, machst du mir auch eins? ;)

      • MrK permalink
        24. Juli 2012 10:30

        @ Sybi: „Ich hätte auch gern ein zusätzliches eigenes Zimmer, machst du mir auch eins? ;)“
        ja auf den Dachboden könnte ich dir noch ein 7m² Zimmerchen einrichten … im Sommer ist es dort schön warm, mit Blick zum Sternenhimmel. Ich ruf dann „Rapunzel, Rapunzel laß mir dein Haar herunter“ …

      • Sybille permalink*
        24. Juli 2012 16:39

        ;))

  3. 20. Juli 2012 16:01

    Anche se piccoline, due stanze indipendenti sono una conquista per loro. :)

  4. 20. Juli 2012 21:08

    Buon buon buon lavoro!

  5. april permalink
    21. Juli 2012 08:19

    Indy guckt sehr besorgt ;-) Aber ihr werdet sehen … wenn alles fertig ist und schön ist, dann sind Staub und Dreck und die viele Arbeit schnell vergessen.
    LG, April

    • Sybille permalink*
      21. Juli 2012 18:10

      Indy findet das alles ziemlich aufregend… ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s