Skip to content

In the evening

25. Januar 2012

Am Abend bereite ich meistens Bücher und Unterlagen für den nächsten Tag vor.
Nicht immer wird dann auch genau das gemacht, was ich vorbereitet habe, aber eine kleine schrittweise Planung ist doch sehr hilfreich.
So, gleich geht es wieder los. Schönen Tag wünsche ich euch!

Di solito la sera preparo libri e materiali per il giorno dopo.
Non sempre poi facciamo esattamente quello che avevo preparato peró un minimo di pianificazione a piccoli passi é molto utile.
Vi saluto, la nostra giornata sta per iniziare. Have a good day!

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. MariaGrazia permalink
    25. Januar 2012 07:34

    Buongiorno a voi, cara Sybille,puoi suggerirmi dei giochi per l’inglese?

  2. 25. Januar 2012 07:44

    mamma mia Sybille, dove trovi il tempo per fare tutto? io non riesco neanche più a scrivere sul mio blog! dovrei diventare un insonne per riuscirci!!
    c’è una formula magica che magari ci puoi svelare? :-)
    buona giornata

    • Sybille permalink*
      25. Januar 2012 11:20

      Infatti ogni tanto davo un’occhiata al tuo blog… ;)
      No, nessuna formula magica, é una questione di prioritá (non nego che lascio in sospeso altre cose che sarebbero da fare) e, per quanto mi riguarda, anche di ritmo e regolaritá.
      Mi chiedo invece come fa chi lavora 8 ore al giorno fuori casa e poi ha anche una famiglia e una casa da mandare avanti.
      buona giornata anche a te!

  3. 25. Januar 2012 13:47

    alle volto mi chiedo anch’io come fai…ma poi mi rendo conto ora che ti leggo che non „riesco“ perche non ci piace il pianificato stretto. sto imparando piano piano dei piccoli accorgimenti che mi aiutano, per esempio alle volte ho tempo e sono ispirata cosi‘ mi metto a preparare molte cose, tenerli *molto* ordinatamente (uso una sistema tipo montessoriana codificato a colori per i soggetti) pronti per l’uso quando vedo che e‘ finalmente arrivato *il* momento. Ho sullo scaffale gli skeletri stampati che non vedo l’ora di mettere insieme, le mappe di italia, di europa e del mondo aspettando una giornata grigia che chiede un po di colore…

    abbiamo tanto bisogno di rispettare l’ispirazione, quindi cerco di essermi io pronto per tutto…ed e‘ cosi‘ bello quando riesco!
    poi ci sono giorni che non sappiamo proprio cosa fare, e allora leggo ad alta voce che piace sempre.

    e‘ da novembre che ho la pc rotto, e solo da natale che abbiamo uno in casa di nuovo…ma intanto mia macchina fotografica si e‘ rotto…e mi manca tantissimo!

    intanto ti saluto, e volevo ringraziarti per il bellissimo poster che ho appeso in cucina, dove tutti lo possono ammirare :)

    un abbraccione dalle langhe
    xxxxmelissa

    • Sybille permalink*
      25. Januar 2012 15:28

      Ciao cara Melissa,
      infatti ognuno deve trovare il „suo“ modo, che puó anche cambiare con il tempo e le condizioni (voglio dire: io ho solo un figlio homeschooler ecc.).
      Oh, peccato per la macchina fotografica… Mi piacerebbe vedere il tuo sistema a colori. Magari quanto potrai di nuovo fare delle foto, fai un post su questo tema nel tuo blog?
      un abbraccio
      Sybille

    • Sybille permalink*
      25. Januar 2012 15:53

      P.S. – Sono contenta che il poster vi piace :)
      Piú avanti quando riesci, mandami una foto cosí la aggiungo alla collezione. Ciao!

  4. 26. Januar 2012 03:37

    Nun mal ein bißchen Deutsch — könnte mal zur Abwechselung auch auf Englisch schreiben, aber das tue ich ja sowieso mehr als Deutsch. Also lieber die Muttersprache üben!

    So schön möchte ich auch mal alles vorbereiten, aber das würde zu lange dauern bei uns. Ich habe kleine Karteikärtchen, die an einem großen Plakat hängen. Jedes Kind hat eine Spalte mit Überschriften zu den verschiedenen Fächern. Auf diese Kärtchen schreibe ich immer, was getan werden muß. Für die Bücher hat jedes Kind ein Bücherfach und eine Kiste. Die Bücher müssen sie sich also alleine holen. Auf den Kärtchen können sie dann auch abhaken, ob sie alles gemacht haben. Dann habe ich noch einen Tagesplan, wo drauf steht, welches Fach wir wann machen.

    Bei Dir sieht immer alles so schön ordentlich aus. Bist Du ein sehr ordentlicher Mensch?

    • Sybille permalink*
      26. Januar 2012 09:25

      Interessant zu lesen, wie du das gut organisierst. Es ist bestimmt etwas ganz anderes mit mehreren Kindern. Ich stelle ja auch einen großen Unterschied zwischen früher, als John noch mitlernte, und jetzt, fest – alles hat seine Vor- und Nachteile. Mit einem Kind kann man anders planen und vorbereiten.
      Das freut mich aber, dass alles „schön ordentlich“ aussieht! denn das ist es wahrlich nicht und ich bin auch nicht ein sehr ordentlicher Mensch, glaube ich – sagen wir, so halbwegs, aber ich glaube ich habe schon auch eine etwas eigenwillige Auffassung von Ordnung, z. B. findet man die Dinge nicht unbedingt dort, wo man sie vermutet (meine Mutter und oft auch mein Mann findet sich in der Küche nicht zurecht, weil in den Gefäßen (Salz, Zucker, Tee…) meistens nicht drin ist, was draufsteht). Allerdings habe ich schon vor, dass nach den Homeschooling-Jahren, wo die Wohnung nicht auch zugleich Schule ist wie jetzt, sich Einiges ändern wird, ich habe das Gefühl dass wir jetzt einfach viel zu viele Dinge (Bücher, Hefte, Papiere usw.) in Griffnähe haben/haben müssen und so ist das jetzt alles ein bißchen ein Provisorium.
      P.S. – Ja, danke wenn du in Deutsch schreibst, mein Englisch ist ja nicht so toll :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s